Filmteam begleitet Aufbauarbeiten im Eiscamp Barneo

Neues von Rosamaria und Heiner Kubny von den PolarNEWS:

Jedes Jahr, im April wird in der Nähe des Nordpols auf dem Packeis das Eiscamp Barneo von einer russischen Organisation betrieben. Erstmals werden die 4-wöchigen Aufbauarbeiten von einem westlichen Filmteam begleitet. Die Herausforderung an diesem Projekt dürfte die große Kälte und die enormen Distanzen sein. Gedreht wird gleichzeitig in der Zentrale in Moskau, mit Interviews verschiedenster Behörden und Regierungsstellen, sowie in Murmansk und Severnaya Zemlya. Danach werden die Aktivitäten des Filmteams nach Spitzbergen und zum Nordpol verlegt. „Es ist ein riesiges Abenteuer und eine große Ehre für uns, dass wir die Aufbauarbeiten und den Betrieb des Camps miterleben dürfen“, so Heiner Kubny von PolarNEWS. „An diesem Projekt arbeiteten wir die letzten 6 Monaten. Die größte Schwierigkeit waren die Bewilligungen, schließlich bewegen wir uns zum Teil in Sperrgebieten und die Transporte werden mit Flugzeugen und Helikopter durchgeführt, welche der russischen Armee unterstellt sind. Natürlich haben da unsere guten Beziehungen in Russland mitgespielt. Erstmals ist ein „Ausländisches“ Filmteam mit dabei und dass die Wahl auf uns fiel, ist an und für sich schon speziell.“
Das Filmteam ist vom 10. März bis ca. 18. April 2011 mit den Dreharbeiten beschäftigt.
(Quelle: PolarNEWS)

Kommentar verfassen