Happy Feet ist wieder auf freiem Fuß

„Happy Feet“ ist wieder auf freiem Fuß … Mit einem Schubs wurde der Kaiserpinguin gestern 700 km südlich von Neuseeland ins Meer entlassen. Nachdem der Vogel im Juni im Norden Neuseelands gestrandet war und Sand gefressen hatte, wurde er im Zoo von Wellington zunächst medizinisch behandelt und nach seiner Genesung auf ein Forschungsschiff gepackt. Seine sechstägige Reise Richtung antarktische Heimat verbrachte der Pinguin in einer Luxussuite – einer mit Eis ausgelegten Spezialbox.

Ob und wie Happy Feet an den Südpol zurückfindet, kann man im Internet sehen, da das Tier mit einem Mikrochip ausgestattet wurde. Unter www.nzemperor.com lässt sich seine Route verfolgen.

Eine Fotostrecke zur Freilassung von Happy Feet findest du unter „Happy Feet im Meer ausgesetzt“.

Kommentar verfassen