Rätselhafte Erkrankung bei Walrossen und anderen Robben

2011 starteten in Alaska die Untersuchungen bei Walrossen und anderen Robben, die eine unbekannte Krankheit aufwiesen. Laut PolarNEWS zeigten die befallenen Tiere Symptome wie blutende Hautläsionen, Atembeschwerden, Lethargie und Haarausfall.

Seit 2013 wurde kein Walross mit diesen Symptomen mehr gefunden. Die Untersuchungen wurden daher eingestellt. Die Forschung an anderen Robbenarten – wie zum Beispiel der Ringelrobbe – gehen jedoch weiter, da diese Tiere immer noch Symptome aufweisen.
(Quelle und weitere Informationen sowie Fotos unter PolarNEWS)

Kommentar verfassen