Jede Menge Buckelwale in der Antarktis

US-Forscher haben im Mai 2009 nahe der Antarktis die bisher größte Ansammlung von Buckelwalen entdeckt.

fotoid
Buckelwal (Foto: Frank Blache)

Die Tiere fraßen sich an der ebenfalls größten Konzentration von Krill satt, die in 20 Jahren beobachtet wurde. Krill ist die Hauptnahrung von Buckelwalen. 306 Buckelwale wurden in der Wilhelmina Bay an der Antarktischen Halbinsel gezählt. Das bedeutet, dass auf einen Quadratkilometer mehr als fünf Wale kamen. Die Forscher vermuten, dass die Klimaerwärmung das gute Futterangebot und in dessen Folge die hohe Wal-Konzentration verursacht hatte. Das Eis war früher als sonst geschmolzen und hatte somit den Krill freigelegt.
(Quelle: Frankfurter Neue Presse)

Kommentar verfassen