Hoffnung für die Arktis

Mitteilung von GREENPEACE auf Facebook:

Die Eisbären können durchatmen: Drei große Ölfirmen geben ihre Bohrlizenzen für die arktischen Gewässer vor Grönland zurück!

Laut der dänischen Zeitung „Politiken“ geben das norwegische Ölunternehmen Statoil, die französische Firma GDF Suez und DONG aus Dänemark ihre Öl-Erkundungen vor West-Grönland auf.

Ein großes Problem ist jedoch auch weiterhin der russische Konzern Gazprom. Er hält noch immer an riskanten und unwirtschaftlichen Ölbohrungen in der Arktis fest.

Mehr dazu auf der Website von GREENPEACE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .